Wie man eigene ätherische Ölmischungen herstellt (Tipps für Anfänger)

0 8 September, 2020 - Alle Posts, Ätherische Öle, Geist und Seele, Gesund und Fit, Homepage

Werde kreativ mit ätherischen Ölmischungen

Viele von uns haben auf eine von zwei Arten mit Ölen angefangen: Entweder mit Einzelölen wie Lavendel oder Pfefferminze oder gleich mit einer beliebten Hauseigenen Mischung wie Young Living Stress Away®. Das sind zwei perfekte Arten, anzufangen und Selbstvertrauen und Leidenschaft aufzubauen. Wenn es Dir so wie uns geht, holt Dich die Neugierde bald ein und Du fragst Dich, wie man Öle wohl selber kombinieren könnte. Du denkst darüber nach, Deine eigenen Ölmischungen herzustellen.

Das tolle ist, Du kannst das Mischen zu einer Kunst machen und die kreativeren unter uns werden viel Spaß mit ihren Mixen haben.

Hier sind unsere Top Tipps zum Anfangen, eigene Mischungen herzustellen und eine Erinnerung an unsere beliebtesten Mischungen.

Wo am besten mit dem Mischen anfängt?

Wir werden oft gefragt, welche ätherischen Öle gut zusammen passen.

Beginne mit einem Öl, dessen Duft Du bereits liebst. Magst Du den feinen Duft von Lavender? Dann fange damit an. Nutze es als Rahmen zur Kreation neuer Kombinationen. Jetzt finden wir etwas passendes dazu.

Du kannst mit bekannten und beliebten Kombis anfangen, zum Beispiel mit diesen klassischen Duos:

Und ein Vorschlag von einer Young Living Vertriebspartnerin ist: Northern Lights Black Spruce und Bergamot.

Tipp 1: Kombiniere zwei Öle einer Gruppe, die Dich anspricht: Holzige Düfte, Zitrusdüfte oder florale Aromen zum Beispiel.

Wie viele ätherische Öle kann man zusammen mischen?

Das wichtigste ist, nicht zu viel Öl zu vergeuden. Teste zuerst den Geruch bevor Du das Öl kombinierst. Suche Öle aus, von denen Du glaubst, dass sie gut zusammen passen, entferne die Deckel, halte die Flaschen in einer Hand und bewege sie ein bisschen vor Deiner Nase herum. So bekommst Du eine Idee, wie sie zusammen riechen.

Tipp 2: Um die richtige Balance zu finden, bringe ein Öl näher an die Nase heran und bewege die anderen weiter weg. Das Öl, das der Nase am nächsten ist, ist das, von dem dann in der Diffusormischung am meisten Tropfen sind. Die Öle, die weiter entfernt sind, benötigen weniger Tropfen in diesem Mix.

Wenn Du die Kombination magst, kannst Du loslegen und vernebeln. Wenn es noch nicht ganz das richtige ist, tausche weiter Öle aus und rieche daran bis Du die perfekte Mischung gefunden hast.

Einige ätherische Öle haben einen stärkeren Duft als andere. Basil, Black Pepper, Nutmeg und Cinnamon Bark haben einen sehr kraftvollen Duft.

Tipp 3: Denke daran, diese Düfte nicht die anderen Aromen in Deiner Mischung überdecken zu lassen.

Wie viel Öl sollte in DIY Diffusormischungen verwendet werden

Versuche die Gesamtzahl der Tropfen in Deiner Mischung bei 5-10 zu halten. Die Anzahl der Tropfen hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Hier sind einige davon:

  • Wenn Du Kinder oder Haustiere hast, sollten es weniger Tropfen sein.
  • Ein starkes ätherisches Öl bedeutet auch weniger Tropfen (z.B. Patchouli, Vetiver, Ylang Ylang).
  • In einem großen Raum sollten mehr Tropfen verwendet werden.
  • Für ein starkes Aroma, dass den ganzen Bereich ausfüllt, nutze mehr Tropfen.
  • Für ein sanfteres Aroma, weniger Tropfen.

Tipp 4: Wenn alles nach viel Arbeit klingt und Du erschöpft bist, nutze einfach eine unserer Top-Ölmischungen oder einen Roll-On und wir verbessern Deinen Tag für Dich. Gern geschehen!

  • Young Living Purification®—eine tolle Ölmischung zum Auftragen auf die Haut. Mischt Citronella, Teebaum, Zitronengras und mehr. Ein echtes Must-Have für die langen Spätsommertage.
  • Young Living R. C. —eine kraftvolle Mischung aus Fichte, Zypresse und drei Arten Eukalyptus. Eine energetisches Aroma, toll für einen Boost vor dem Sport.
  • Joy—eine luxuriöse, exotische Mischung mit erhebenden Untertönen. Kann auch als Parfüm getragen werden.
  • Valor—Eine wahrhaft einzigartige Ölmischung und einer der Favoriten von Young Livings Gründer D. Gary Young.Sie hat ein wunderbares holziges und erdendes Aroma.
  • Young Living Stress Away®—Limette und Vanille helfen hier gegen des Stress geschäftiger Tage. Wer genau hinriecht, findet auch Lavendel.
  • Young Living Citrus Fresh®—Eine exklusive und beliebte Ölmischung für jedes Alter. Herrliche Erfrischung mit Wow-Faktor. Bringe den Sommer das ganze Jahr überall hin mit.
  • Wir würden zu gerne Eure liebsten Ölmischungen erfahren und wann Ihr sie benutzt.

 

Teilen

Keine Kommentare

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert werden und nicht sofort sichtbar sind. Zusätzlich werden einige Posts ggf. leicht verändert oder gelöscht, um den Richtlinien von Young Living und gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen.