Festliche Weihnachtsrezepte – 4 mit ätherischen Ölen angereicherte Rezepte, die Dich in Festtagsstimmung bringen

1 10/12/2020 - Alle Posts

Der Dezember ist endlich da und der Countdown zu Weihnachten hat offiziell begonnen. Während einige die Zeit nutzen, ihren Baum und das ganze Haus mit Kugeln und Lichtern zu schmücken, denken sich andere wärmende, festliche Ölmischungen aus, die sie in der Wohnung vernebeln können und die den Geruch von Weihnachten verbreiten. Wir sind fest überzeugt, dass jeder dieses Jahr etwas leckeres verdient, das uns ins Neue Jahr bringt und weil 2020 viele von uns viel zu Hause bleiben mussten, haben wir uns eine herrlich köstliche Liste zurechtgelegt, mit der Du mit ätherischen Ölen angereicherte Leckereien herstellen kannst, die alle Naschkatzen beeindrucken werden.

 

1. Süße Zimtschnecken mit Cinnamon Bark+

Zimtschnecken

Zutaten

Für den Teig

  • 100g ungesalzende Butter
  • 200ml Milch
  • 1 Teeöffel Salz
  • 250g Mehl (Type 405)
  • 250g Mehl (Type 580)
  • 1½ Teelöffel Trockenhefe
  • 1 Teelöffel gemahlener Kardamom
  • 4 Teelöffel Zucker
  • 2 große Eier
  • Olivenöl zum Einfetten

Für die Füllung und Topping

So geht’s:

  1. Erhitze die Mich, Butter und das Salz in einem Topf bis die Butter schmilzt und sich alles vermischt. Lasse das Gemisch abkühlen, bis es lauwarm ist.
  2. In einer separaten Schüssel mische die Mehlsorten mit der Hefe, Kardamom und dem Zucker und vermische alles gut. Eine Kuhle in die Mitte der trockenen Zutaten drücken und ein Ei nach dem anderen hineingeben. Gieße die lauwarme Milchmischung dazu und vermische alles zu einem klebrigen Teig. Du wirst vielleicht Deine Hände nutzen müssen wenn der Teig fester wird.
  3. Fette die Arbeitsfläche mit einem Teelöffel Olivenöl ein. Lege den Teig auf die eingefettete Arbeitsfläche und knete ihn fest 5-8 Minuten lang. Füge kein weiteres Mehl hinzu, das wird die Schnecken trocken und hart machen. Knete weiter bis der Teig deutlich weniger klebrig, glatter und elastisch ist. Forme einen Ball und lege diesen in eine große, eingefettete Schüssel. Decke die Schüssel mit einem sauberen Küchenhandtuch ab und lasse den Teig so an einem warmen Ort eine Stunde lang, oder bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat, ruhen.
  4. Während der Teig geht, mache Dich an die Füllung und das Topping, indem Du die weiche Butter in einer Schüssel mit der Hälfte des Zuckers und 1 Tropfen Cinnamon Bark+ mischst. Nutze eine Gabel, um den Zucker und das ätherische Öl in die Butter zu mischen bis alles gut vermischt ist. Mische den Rest des Zuckers und einen Tropfen Cinnamon Bark+ in einer weiteren Schüssel und stelle sie zur Seite.
  5. Wenn der Teig aufgegangen ist, lege ihn auf eine eingemehlte Arbeitsfläche und rolle ihn sanft zu einem Rechteck aus. Verteile die Zimtfüllung mit einem Messer gleichmäßig auf dem Teig.
  6. Rolle den Teig mit der langen Seite zu Dir auf und schneide den Teig-Zylinder in 12 gleichgroße Stücke.
  7. Lege jede Schnecke in ein plattgedrücktes Muffinförmchen auf Papier auf ein Backblech. Mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und noch einmal 30-45 Minuten gehen lassen.
  8. Den Ofen auf 200°C/160°C Umluft/Gas 6 vorheizen.
  9. Streiche die Schnecken oben mit geschlagenem Ei ein und streue großzügig das Zimtzucker-Topping darüber. 12 Minuten lang backen bis die Schnecken golden-braun sind. Probiere sie am besten, solange sie noch warm sind!

 

2. Pudding-Tart mit Nutmeg+

Pudding-Tarte mit Muskatnuss

Zutaten

  • 500g Mürbeteig, vorgefertigt
  • 3 Tropfen Young Livings Nutmeg+
  • 4 große Eier
  • 140g Rohrzucker
  • 300ml Creme double
  • 300ml Milch
  • 1 Vanilleschote (die Samen ausgekratzt)
  • Frische Muskatnuss (zum Reiben)

So geht’s:

  1. Heize den Ofen auf 200°C/180°C Umluft/Gas 6 vor bevor Du den Mürbeteig in einen ca. 1cm dicken Kreis ausrollst.
  2. Verteile 3 Tropfen Nutmeg+ auf dem Teig und falte den Teig in der Hälfte bevor Du ihn wieder ausrollst, dieses Mal ca. 5mm dick. (Er sollte eine 20cm Kuchenform mit etwas Überhang ausfüllen.)
  3. Drücke den Teig mit den ätherischen Ölen sanft in die Form (mit dem Überhang an den Seiten), stelle sie auf ein Backblech und lasse alles 30 Minuten lang abkühlen.
  4. Lege Backpapier über den Teig und fülle darauf Backbohnen oder Reis, um ihn zu beschweren. 20 Minuten lang backen, dann die Bohnen/Reis und das Papier entfernen und weitere 15 Minuten backen bis alles golden-braun ist. Schneide den überhängenden Teig mit einem scharfen Messer ab.
  5. Drehe den Ofen herunter auf 150°C/130°C Umluft/Gas 2. Mische Eier und Zucker in einer großen Schüssel zusammen. Gib Creme double, Milch, die Vanilleschote und Vanillesamen in einen Topf und lasse alles aufkochen. Zu den Eiern gießen. Dabei stetig weiter rühren. In ein Gefäß abseihen.
  6. Das Backbleck in den Ofen geben, dann die Kuchenform mit dem gebackenen Teig bis zur vollen Höhe mit dem Puddinggemisch füllen. Es kann sein, dass etwas Puddinggemisch übrig bleibt.
  7. Reibe eine gute Schicht frischer Muskatnuss darüber, schiebe die Tarte zurück in den Ofen und backe sie 60 Minuten lang. Wenn sie fertig ist, sollte die Tarte fest und blass golden oben sein.
  8. Komplett abkühlen und in Stücke geschnitten servieren.

3. Weihnachts-Lebkuchenmännchen mit Ginger+

Lebkuchenmännchen

Zutaten

  • 350g Mehl (plus etwas zum Ausrollen)
  • 1 Teelöffel Natron
  • 2 Tropfen Young Livings Ginger+
  • 1 Teelöffel Zimtpulver
  • 125g Butter
  • 175g Brauner Zucker (Packed Brown Sugar)
  • 1 großes Ei
  • 4 Esslöffel Zuckerrübensirup
  • Zuckerguss (wie gewünscht zum Dekorieren)

So geht’s:

  1. Beginne, indem Du das Mehl und das Natron zusammensiebst, bevor Du es in eine Mixer-Schüssel gibst. Füge die Butter, Ginger+ und entweder Zimtpulver oder einen Tropfen Cinnamon Bark+ hinzu und mixe alles, bis die Mischung wie Paniermehl aussieht. Rühe den Zucker hinein.
  2. Das Ei leicht mit dem Zuckerrübensirup in einer weiteren Schüssel aufschlagen, dann die Mischung in die Mixer-Schüssel geben und pulsierend mixen bis alles zu einem Teig zusammenklumpt.
  3. Nimm den Teig aus der Schüssel, knete ihn kurz durch bis er glatt ist, wickele ihn in Frischhaltefolie und lasse ihn 15 Minuten im Kühlschrank abkühlen.
  4. Den Ofen auf 180°C/160°C Umluft/Gas 4 vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  5. Den Teig auf der leicht eingemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5cm dick ausrollen Nutze Keksausstecher Deiner Wahl, steche die Lebkuchenmänner aus und lege sie auf die Backbleche. Lasse etwas Platz zwischen ihnen falls sich der Teig beim Backen ausdehnt.
  6. 12-15 Minuten lang backen oder bis sie leicht gold-braun sind. Die Backbleche 10 Minuten lang stehen lassen bevor Du die Kekse zum Auskühlen auf ein Drahtgestell legst. Wenn sie abgekühlt sind, dekoriere Deine Kekse mit Zuckerguss wie Du möchtest.

 

4. Schoko-Orange-Weihnachtsbiskuitrolle mit Orange+

Schoko-Orange-Weihnachtsbiskuitrolle

Zutaten

Für den Kuchen

  • 3 große Eier
  • 85g Rohrzucker
  • 2 Tropfen Young Livings Orange+
  • 85g Mehl (Type 405)
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • ½ Teelöffel Backpulver

Für die Füllung und den Guss

  • 50g Butter
  • 140g dunkle Schokolade
  • 1 Esslöffel Zuckerrübensirup
  • 285ml Creme double
  • 200g gesiebter Puderzucker (plus zusätzlicher Puderzucker zum Dekorieren)
  • 1 Tropfen Young Livings Orange+

So geht’s:

  1. Den Ofen auf 200°C/180°C Umluft/Gas 6 vorheizen. Bereite Dein Backbleck für den Biskuitteig vor, indem Du Backpapier darauf ausbreitest.
  2. Verrühre die Eier, den braunen Zucker und Orange+ mit einem Mixer. Mixe alles etwa 8 Minuten lang bis die Mischung dick, blass und cremig wird.
  3. Mische in einer weiteren Schüssel das Mehl, Kakaopulver und das Backpulver zusammen bevor Du alles in die Eiermischung siebst. Vorsichtig unterheben damit so viel Luft wie möglich in der Mixtur bleibt. Dann alles auf das vorbereitete Backblech geben. Stelle sicher, dass sich alles ebenmäßig ausbreitet und verteile es auch in die Ecken. 10 Minuten lang backen (Zeit kann je nach Größe und Tiefe des Backblechs und des Kuchens variieren).
  4. Auf der Arbeitsfläche frisches Backpapier ausbreiten. Den heißen Kuchen aus dem Ofen nehmen, das Backpapier davon entfernen und den Kuchen von der längsten Seite angefangen aufrollen, das frische Backpapier auf der Innenseite. Lasse die Rolle abkühlen und stelle dabei sicher, dass sie aufgerollt bleibt.
  5. Für den Guss schmelze die Butter und die dunkle Schokolade in einer Schüssel in einem Wasserbad. Wenn Butter und Schokolade geschmolzen sind, nimm den Topf vom Herd und rühre den Zuckerrübensirup, Orange+ und 5 Esslöffel Creme double ein. Den Puderzucker einrühren bis der Guss eine glatte Konsistenz bekommt.
  6. Mische den Rest der Creme double in die Guss-Mischung bis sie sich verdickt und ihre Form hält. Den Kuchen ausrollen, einen Teil des Gusses auf der Innenseite verteilen und wieder aufrollen. Dabei nicht zu fest aufrollen, damit die Füllung nicht an den Seiten herausgedrückt wird.
  7. Schließlich diagonal ein Stück vom Ende des Kuchens abschneiden. Die Rolle auf einen Teller legen und die diagonal geschnittene Scheibe so an den Kuchen legen, dass sie wie ein Zweig wirkt. Den Rest des Gusses über der Rolle und den Zweig verteilen (die Enden nicht abdecken) und dann mit einer Gabel den Guss einfurchen so dass er wie Borke wirkt. Dann den restlichen Puderzucker wie Puderschnee auf dem festlichen Stamm verteilen.

Nichts ist so weihnachtlich wie der süße Duft von Leckereien, die in der Küche backen und dank Young Livings außergewöhnlicher Plusöl-Linie kannst Du jetzt Deine Lieblings-Desserts mit den zusätzlichen Vorteilen und dem köstlichen Geschmack von qualitativ hochwertigen ätherischen Ölen genießen. Frohe Weihnachten! Wir hoffen, Du hast genauso viel Spaß dabei, diese festlichen Köstlichkeiten zuzubereiten wie wir.

Welches dieser tollen Weihnachtsrezepte möchtest Du schnellstmöglich ausprobieren? Lasse es uns in den Kommentaren wissen oder schreibe uns an: mseublog@youngliving.com

Teilen

Keine Kommentare

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert werden und nicht sofort sichtbar sind. Zusätzlich werden einige Posts ggf. leicht verändert oder gelöscht, um den Richtlinien von Young Living und gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen.