3 Möglichkeiten, wie Thyme zum Teil deiner Winterroutine werden kann

0 28 Oktober, 2019 - Alle Posts, Geist und Seele, Gesund und Fit, Selbermachen, Zuhause

Wenn du einige deiner wichtigsten ätherischen Öle für den Winter nennen müsstest, würdest du vielleicht nicht an Thyme denken. Du solltest aber dieses oft vernachlässigte ätherische Superöl nicht vergessen — es ist ideal, um deiner winterlichen Wellness-Routine mehr Pep zu verleihen.

Du bist mit Thymian vielleicht eher in der Küche vertraut. Aber wusstest du, dass er sich auch durch eine beachtliche Geschichte als Heilkraut auszeichnet? Die Verwendung von Thymian lässt sich bis auf die alten Ägypter zurückverfolgen, die ihn zum Einbalsamieren nutzten. Die alten Griechen verwendeten ihn einst in ihren Bädern und verbrannten ihn als Räucherwerk in Tempeln. Frische Thymianblätter gab man im Mittelalter Rittern und Kriegern, um ihren Mut zu stärken.

Das Young Living Thyme ätherische Öl hat einen würzigen, warmen Kräuterduft, der sowohl wirkungsvoll als auch durchdringend ist. Probiere diese drei schnellen Tricks, mit denen du Thyme in deine Pflege integrieren kannst:

  1. Thyme in Young Living Produkten

Du findest das ätherische Öl Thyme in vielen Young Living Produkten, die deine Wellness-Routine unterstützen, darunter auch in Inner Defense oder Longevity. Thyme ist außerdem ein wichtiges ätherisches Öl für die Raindrop Technique und eignet sich hervorragend zum Massageöl. Hast du Ortho Ease Massage Oil zu Hause? Es enthält auch Thyme! Eine weitere Möglichkeit, dieses wirkungsvolle ätherische Öl in deiner Wellness-Routine zu verwenden.

  1. Mit Thyme+ kochen

Das ätherische Öl Thyme+ ist in jeder Küche zu Hause. Probiere dieses Young Living Plus Öl einmal mit Lemon+ und du bekommst eine köstliche, pikante Bratenmarinade. Die beiden Aromen ergänzen sich perfekt! Gib es nach folgendem Rezept zu Huhn, Tofu oder deinem Lieblingsgemüse, bevor du sie im Backofen röstest, und du bekommst ein Gericht, dass ebenso nahrhaft wie lecker ist:

  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Tropfen Lemon+
  • 2 Tropfen Thyme+
  • 2 Tropfen Black Pepper+
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Teelöffel Senf (nach Belieben)
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  1. Thyme vernebeln!

Suchst du nach dem perfekten Aroma für ein Treffen mit Freunden oder einen Abend zu Hause mit einem guten Buch? Indem du Lemongrass, Citronella, Peppermint und Thyme vernebelst, erzeugst du ein gemütliches, einladendes Ambiente. Diese selbst gemachte süße, erdige Diffusormischung ist sehr angenehm und herrlich erfrischend!


Ist Thyme oder Thyme+ eines deiner liebsten ätherischen Öle? Wie verwendest du Thyme?

Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Teilen

Keine Kommentare

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert werden und nicht sofort sichtbar sind. Zusätzlich werden einige Posts ggf. leicht verändert oder gelöscht, um den Richtlinien von Young Living und gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen.