Gesunde Feiertagsrezepte mit Plusölen

6 17/12/2019 - Alle Posts, Ätherische Öle, Geist und Seele, Gesund und Fit, Homepage, Infografiken, Selbermachen, Zuhause

Mache Dein Festtagsmenü gesünder und leckerer mit unseren vegetarischen Rezepten und ein paar Tropfen unserer köstlichen Plusöle. Hier sind einige leckere Dinner Ideen, die jede Party köstlicher machen.


Gebackene Feigen Salat

Zutaten

  • 200g Feldsalat oder ein anderer Wintersalat
  • 1 Granatapfel
  • 4 Feigen

Zutaten für das Salatdressing

  • 50 ml NingXia Red
  • 1 Dattel
  • 1 Tropfen Cinnamon Bark+
  • 50ml Olivenöl
  • 1 Esslöffel Balsamico Essig
  • Salz

Anleitung

Die Feigen Vierteln und auf ein Backbleck legen, 15 Minuten bei 170°C im Ofen backen.

Die Salatblätter waschen und sie in eine Servierschüssel geben. Die gebackenen Feigen darauf legen und das Salatdressing vorbereiten, indem Du alle Zutaten dafür in den Mixer gibst. Das Dressing über den Salat geben und mit Grantapfelkernen bestreuen. Sofort servieren.


Nussbraten mit Black Pepper Plus und Thyme Plus

Nussbraten mit würziger Soße

Mit so vielen Familienfesten, Partys und Büro-Dinnern ist es ganz einfach, sich zu überessen. Dieses Rezept für Nussbraten lässt Dir das Wasser im Mund zusammenlaufen und ist eine gesunde Option, die Dich länger satt hält.

Nussbratenzutaten

  • 1 Karotte
  • 1 Pastinake
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150g Pilze
  • 20g Esskastanien
  • 100g Haselnüsse
  • 50g Cashewnüsse
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 4 Tropfen Black Pepper+
  • 1 Tropfen Thyme+
  • 1 Esslöffel frisch gehackter Thymian
  • 1 Teelöffel geräuchertes Paprikapulver
  • 3 große Eier

Zutaten für die Soße

  • 3 Esslöffel Extra Virgine Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Eine halbe Selleriestange
  • 1 Stück frischen Ingwer
  • 1 Handful getrocknete Pilze
  • 1 Esslöffel Sojasoße
  • 3 Esslöffel Mandelmilch
  • 1 Tropfen Nutmeg+
  • ½ Teelöffel geräuchertes Paprikapulver

Anleitung

Heize den Ofen auf 180°C vor. Dann erhitze einen Esslöffel Olivenöl in einer großen Pfanne und brate die geriebene Karotte und die feingehackte Pastinake mit Gemüsebrühe an bis das Gemüse weich ist. Füge die feingehackte Zwiebel, die Knoblauchzehen und die feingeschnittenen Pilze hinzu, zusammen etwa 10 Minuten kochen lassen.

Esskastanien, Haselnüsse, Cashewnüsse und Sonnenblumenkerne im Mixer verarbeiten bis alles feingemahlen ist. Gut vermischen und einen Esslöffel Tomatenmark hinzugeben.

Alles in einem Behälter vermischen und 3 leicht geschlagene Eier darunter mischen. 4 Tropfen Black Pepper+, 1 Tropfen Thyme+, 1 Esslöffel frisch gehackten Thymian, 250 ml Gemüsebrühe und 1 Teelöffel geräuchertes Paprikapulver hinzugeben.

In einer großen Schüssel vermischen, in die vorbereitete Form geben und die Oberfläche andrücken. Mit Alufolie bedecken und 30 Minuten lang backen. Dann Folie entfernen und weitere 20 Minuten backen bis die Masse fest erscheint wenn man sie andrückt.

In der Zwischenzeit für die Soße 2 Esslöffel Extra Virgine Olivenöl auf niedriger Flamme erhitzen, dann alle Soßenzutaten hinzugeben und 15 Minuten langsam köcheln lassen. Zuletzt 3 Esslöffel Mandelmilch, 1 Tropfen Nutmeg+ und ½ Teelöffel geräuchertes Paprikapulver hinzufügen. Eine weitere Minute köcheln lassen, dann in den Mixer geben bis alles eine glatte Soße ergibt.


Röstkartoffeln mit Thyme Plus und Rosemary Plus

Perfekt Ofenkartoffeln mit Rosmarin und Thymian

Knusprige, goldenbraune Ofenkartoffeln sind die perfekte Ergänzung für jedes Gericht.

Zutaten

  • 1kg Kartoffeln
  • 100ml Olivenöl
  • 2 Esslöffel Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Tropfen Rosemary+
  • 1 Tropfen Thyme+
  • 8 Zweige frischer Tymian

Anleitung

Schäle die Kartoffeln und schneide sie in vier gleichmäßige Teile. Gib sie in einen großen Topf mit genug kochendem Wasser, um sie zu bedecken. Kartoffeln 20 Minuten köcheln lassen, dann das Wasser abggießen. Einen Bräter in den Ofen geben und Ofen auf 200°C vorheizen.

Je 1 Tropfen Rosemary+ und Thyme+ in eine 200ml Flasche Olivenöl geben. Würze die Kartoffeln mit 100ml dieses gewürzten Öls, Salz und frischem Thymian und gib alles in den heißen Bräter. In den Ofen stellen und 60 Minuten lang oder bis sie golden und knusprig sind rösten lassen.


Tiramisu mit Orange Plus und Cinnamon Bark Plus

Einfaches Kirsch-Kokos-Tiramisu

Eine Dinnerparty ist einfacher mit diesem schnellen italienischen Dessert. Genieße jeden Löffel und lasse es Dir auf der Zunge zergehen.

Zutaten

  • 250g Lebkuchen
  • 300g Kirschkompott
  • 500g Kokosjoghurt
  • 4 Tropfen Orange+
  • 1 Tropfen Cinnamon Bark+
  • 2 Esslöffel Kokosraspeln/Mandelflakes
  • 1 Esslöffel Kakaopulver
  • 4 Dessertschälchen

Anleitung

Den Lebkuchen fein zerbröseln und etwas Saft aus dem Kirschkompott dazugeben, bis alles eine teigige Konsistenz hat.

Die Mischung vierteln und als erste Schicht in die Dessertschälchen geben.

1 Tropfen Cinnamon Bark+ und 4 Tropfen Orange+ zum Kokosjoghurt geben und das Kompott und den Joghurt in die Schälchen schichten. Mit Kokosraspeln, Mandelflakes und Kakaopuder wie gewüscht dekorieren.


Diese wunderbaren Rezepte stammen von Karin Opitz-Kreher,

einer Köchin und YL Vertriebspartnerin aus Deutschland. Du hast sie vielleicht schon auf einer unserer Conventions gesehen, wo sie Koch-Demonstrationen gibt, wie man vegane und vegetarische Gerichte mit unseren aromatischen Plusölen verfeinern kann. Sie hat auch ein E-Book über gesundes Essen geschrieben und hofft, dass diese Rezepte Dich an den Festtagen inspirieren werden.

Welches dieser gesunden Rezepte probierst Du zuerst aus?

Teilen

2 Kommentare

  • Simone 07/09/2020 - 8:21 PM Antworten

    Hallo. Bei der Sauce beim nussbraten fehlt doch eine Zutat mit Flüssigkeit oder ? Wo soll denn die Sauce herkommen? Gemüsebrühe ?

    • Admin 17/09/2020 - 8:01 AM Antworten

      Hallo Simone, durch die Sojasoße und Mandelmilch erhält man eine gute Soße für den Nussbraten. 🙂

    Antworten

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    *Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert werden und nicht sofort sichtbar sind. Zusätzlich werden einige Posts ggf. leicht verändert oder gelöscht, um den Richtlinien von Young Living und gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen.